Herzlich willkommen bei der Kreisdiakoniestelle Tuttlingen

Die Kreisdiakoniestelle Tuttlingen/ Diakonische Bezirksstelle im Caritas-Diakonie-Centrum ist eine Anlaufstelle für Rat- und Hilfesuchende mit ganz verschiedenen Problemlagen. Sie steht allen Menschen offen, unabhängig von ihrer Religion oder Staatsangehörigkeit.
Träger der Kreisdiakoniestelle ist der Evangelische Kirchenbezirk Tuttlingen.

Beratung

Unsere Beratung ist kostenlos! Bei uns können Sie professionelle Hilfe erwarten; allerdings ist es uns nur mit Ihnen gemeinsam möglich, individuelle und somit für Sie passende Lösungswege zu erarbeiten. Hierbei arbeiten wir, mit Ihrem Einverständnis, gerne mit anderen Stellen und Diensten zusammen, damit ein umfassendes, ganzheitliches Hilfsangebot entwickelt werden kann.

Über die individuellen Hilfsangebote hinaus unterstützen wir Gemeinden bei der Lösung der vor Ort auftretenden Herausforderungen und Notlagen. Durch spezielle Projekte wollen wir Schwierigkeiten/ Probleme verhindern, bevor sie entstehen.

Kontakt und Öffnungszeiten

Bergstraße 14 | 78532 Tuttlingen

Telefon: 07461 - 96 97 17-0 | Telefax: 07461 - 96 97 17-29

E-Mail: infodontospamme@gowaway.diakonie-tuttlingen.de


Montag: 9–12 Uhr und 14–17 Uhr
Dienstag: 9–12 Uhr und 14-17 Uhr
Mittwoch: Bürozeiten – keine Öffnungszeiten
Donnerstag: 9–12 Uhr und 14–18 Uhr
Freitag: 9–12 Uhr

  • Meldungen aus der Diakonie Württemberg

  • 20.03.19 | Diakonie Katastrophenhilfe stellt 100.000 Euro für Mosambik bereit

    Die Diakonie Katastrophenhilfe stellt in einem ersten Schritt 100.000 Euro Soforthilfe für die Betroffenen von Zyklon Idai in Mosambik bereit. Aktuellen Berichten zufolge sind mehr als hundert Menschen ums Leben gekommen, Hunderttausende sind obdachlos.

    Mehr

  • 20.03.19 | Pränataltest auf das Down Syndrom soll keine Kassenleistung werden

    Auf die problematischen Folgen eines vorgeburtlichen Bluttests auf Trisomie 21 und weitere Chromosomenbesonderheiten als Kassenleistung weist die Diakonie Württemberg anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März hin.

    Mehr

  • 19.03.19 | Jetzt für den Recherchepreis Osteuropa bewerben!

    Noch bis Sonntag, 31. März 2019, können sich Journalistinnen und Journalisten für den Recherchepreis Osteuropa bewerben. Der Preis ermöglicht herausragenden Journalistinnen und Journalisten die Recherche und Produktion zeit- und reiseaufwändiger Printreportagen. Jährlich werden ein bis zwei umfangreiche Osteuropa-Reportagen mit insgesamt bis zu 7.000 Euro gefördert.

    Mehr