Herzlich willkommen bei der Kreisdiakoniestelle Tuttlingen

Die Kreisdiakoniestelle Tuttlingen im Caritas-Diakonie-Centrum ist eine Anlaufstelle für Rat- und Hilfesuchende mit ganz verschiedenen Problemlagen. Sie steht allen Menschen offen, unabhängig von ihrer Religion oder Staatsangehörigkeit.
Träger der Kreisdiakoniestelle ist der Evangelische Kirchenbezirk Tuttlingen.

Beratung

Unsere Beratung ist kostenlos! Bei uns können Sie professionelle Hilfe erwarten; allerdings ist es uns nur mit Ihnen gemeinsam möglich, individuelle und somit für Sie passende Lösungswege zu erarbeiten. Hierbei arbeiten wir, mit Ihrem Einverständnis, gerne mit anderen Stellen und Diensten zusammen, damit ein umfassendes, ganzheitliches Hilfsangebot entwickelt werden kann.

Über die individuellen Hilfsangebote hinaus unterstützen wir Gemeinden bei der Lösung der vor Ort auftretenden Herausforderungen und Notlagen. Durch spezielle Projekte wollen wir Schwierigkeiten/ Probleme verhindern, bevor sie entstehen.

Kontakt und Öffnungszeiten

Bergstraße 14 | 78532 Tuttlingen

Telefon: 07461 - 96 97 17-0 | Telefax: 07461 - 96 97 17-29

E-Mail: infodontospamme@gowaway.diakonie-tuttlingen.de


Montag: 9–12 Uhr und 14–17 Uhr
Dienstag: 9–12 Uhr und 14-17 Uhr
Mittwoch: Bürozeiten – keine Öffnungszeiten
Donnerstag: 9–12 Uhr und 14–18 Uhr
Freitag: 9–12 Uhr

  • Meldungen aus der Diakonie Württemberg

  • 01.12.20 | Wege in den Beruf für taubblinde und sehbehinderte Menschen

    Ein deutschlandweit einzigartiges Modellprojekt soll taubblinden und hörsehbehinderten Menschen Bildungsangebote schaffen. Die Vermittlung an Aktion Mensch hat das ermöglicht.

    Mehr

  • 30.11.20 | Armut von Familien strukturell bekämpfen

    Diakonie Württemberg zieht zum Ende des Jahres gegen Kinderarmut Bilanz.

    Mehr

  • 30.11.20 | Postitionspapier der Diakonie Württemberg zur Bekämpfung von Kinderarmut

    Um den strukturellen Ursachen und Wirkungen von Kinderarmut zu begegnen und den Kreislauf der Armut zu durchbrechen, ist eine langfristige und von allen politischen und zivilgesellschaftlichen Akteuren getragene Strategie notwendig.

    Mehr