Spende für den Diakonie-Nothilfefonds

Anlässlich ihres Brauereihoffests spendete die Wurmlinger Hirsch-Brauerei insgesamt 2400 Euro an die Radio7-Drachenkinder und an die Diakonie Tuttlingen. Kein Wunder, dass es bei der Scheckübergabe nur strahlende Gesichter gab, von links: Radio7-Studioleiter Walter Frevert, Hirsch-Gesellschafterin Gabriele Lemke, Diakonie-Geschäftsführer Matthias Ries und Hirsch-Geschäftsführer Hubert Hepfer.

Hirsch-Brauerei unterstützt wertvolle Arbeit

Diakonie und Radio7-Drachenkinder freuen sich über Spende

Wurmlingen (aha). Riesig war das Interesse der Besucher am Brauereihoffest der Wurmlinger Hirsch-Brauerei und groß war jetzt auch die Freude bei den Vertretern der Radio7-Drachenkinder und der Diakonie Tuttlingen: Hirsch-Gesellschafterin Gabriele Lemke und Geschäftsführer Hubert Hepfer überreichten ihnen in der „Hirsch-Bierwelt“ jeweils einen Spendenscheck in Höhe von 1200 Euro. Insgesamt hatten beim Brauereihoffest im Juni 2400 Besucher den Brauerei-Rundgang absolviert - und für jeden spendete die Hirsch-Brauerei jeweils 50 Cent an die beiden Organisationen. „Es freut uns, dass wir damit die wertvolle und gute Arbeit, die hier geleistet wird, unterstützen können“, so Gabriele Lemke. „Als regional ausgerichtete Brauerei verstehen wir dieses Engagement auch als Dank an die Region“, ergänzte Geschäftsführer Hepfer. Er freue sich sehr, so Matthias Ries, Geschäftsführer der Kreisdiakoniestelle in Tuttlingen, dass die Brauerei das Geld an Projekte vor Ort spende. „Sicherlich kann überall auf der Welt geholfen werden“, so Ries, „aber wir haben die Not auch vor der Haustür“. Allein im Kreis Tuttlingen seien rund 10000 Menschen von Armut bedroht. Er versicherte, dass das Geld bei der Diakonie den Bedürftigen 1:1 zugute komme. Dies sei auch bei den Radio7-Drachenkindern der Fall, betonte der Tuttlinger Radio7-Studioleiter Walter Frevert. Die beiden hauptamtlichen Drachenkinder-Mitarbeiter stünden nämlich auf der Radio7-Gehaltsliste. Und auch hier bleiben die Spenden in der Region.

Quelle: Agentur aha; Wurmlingen